Welt 

Martin Hinteregger beendet Karriere: Pikantes Vertragsdetail sorgt jetzt für Aufregung

Sky, DAZN, RTL und Co.: wo du welche Fußballspiele siehst

Sky, DAZN, RTL und Co.: wo du welche Fußballspiele siehst

Bundesliga, Champions League und Europa League live im Fernsehen sehen. Dazu brauchst du mehr als nur ein Abo bei einem der vielen Anbieter in Deutschland. Wir sagen dir, wo du was sehen kannst!

Beschreibung anzeigen

Nach dem spektakulären und überraschenden Karriereende von Martin Hinteregger sickern immer mehr Informationen durch. Der Ex-Profi von Eintracht Frankfurt zog die Konsequenz aus einem Skandal rund um Verbindungen zu einem rechten Politiker aus Österreich.

Nun sorgt ein Detail im Vertrag des Ex-Profis für Aufregung. Denn trotz Karriereendes läuft der Vertrag von Martin Hinteregger weiter. Somit steht er bei den Adlern immer noch unter Vertrag.

Martin Hinteregger: Vertrag nur ausgesetzt – Profi weiter unter Vertrag

Mit dieser Entscheidung löste Martin Hinteregger ein echtes Fußballbeben in Deutschland aus. Wie Eintracht Frankfurt mitteilt, beendet der österreichische Kicker seine Karriere. „Der Vorstand hat diesem Wunsch nach intensiven Gesprächen mit dem Spieler und dessen Berater Christian Sand sowie nach Rücksprache mit Cheftrainer Oliver Glasner entsprochen und den Vertrag des Österreichers ausgesetzt“, teilte der Klub am Donnerstag (23.Juni) mit.

Ein Wort macht dabei hellhörig. Normalerweise wird ein Vertrag in einer solchen Situation aufgelöst. Bei Hinteregger wurde er jedoch „ausgesetzt“. Ein heftiger Unterschied. Somit steht Hinteregger trotz Karriereende weiterhin bei den Hessen unter Vertrag. Nach „SPORT1"-Informationen hat das einfache Gründe.

----------------------------------------------------------

Mehr Fuball-News

Mario Götze vor DFB-Rückkehr? Ausgerechnet ER macht sich dafür stark

Jürgen Klopp nimmt emotional Abschied: „Ich werde dich vermissen“

Robert Lewandowski: Transfer-Zoff droht zu eskalieren! Kommt es jetzt zum Mega-Eklat?

----------------------------------------------------------

Bei Rückkehr führt kein Weg an Frankfurt vorbei

Dem Bericht zufolge wolle der Europa-League-Sieger einen ablösefreien Wechsel verhindern, sollte Hinteregger doch nochmal aus dem Ruhestand zurückkehren. Mit 29 Jahren hätte der Verteidiger durchaus noch einige Jahre im Tank. Sollte Hinteregger die Fußballschuhe doch nochmal herauskramen, müsste sein neuer potenzieller Arbeitgeber zuerst Verhandlungen mit Eintracht Frankfurt aufnehmen. Der Vertrag läuft noch bis 2024. Mehr zum Hinteregger-Abschied hier. (fp)