Welt 

Robert Lewandowski: Überraschung in Barcelona – jetzt droht die komplette Eskalation

Die denkwürdigsten Revierderbys der letzten 20 Jahre

Die denkwürdigsten Revierderbys der letzten 20 Jahre

Wenn der FC Schalke 04 und Borussia Dortmund aufeinandertreffen kochen die Emotionen im Ruhrgebiet hoch. Das waren die denkwürdigsten Derbys der vergangenen 20 Jahre.

Beschreibung anzeigen

Auch das „Bayern-Basta“ hat nicht geholfen. Die Posse um Robert Lewandowski und seinen Wechselwunsch zum FC Barcelona geht weiter – und könnte nun ihren Höhepunkt erreichen.

Laut Berichten aus Spanien hat Bayern München bei Barca für eine Überraschung gesorgt. Und die könnte Robert Lewandowski nun provozieren, bis zum Äußersten zu gehen. Der Trainingsstreik droht!

Robert Lewandowski: Jetzt droht der Streik!

Wieder nichts! Auch auf das zweite, verbesserte Angebot für Lewandowski haben die Bayern-Bosse mit eiskaltem Schweigen reagiert. Das berichtet die spanische „Sport“.

Dem Bericht zufolge haben die FCB-Chefs bis heute jede Form der Kontaktaufnahme von Barca abgeblockt. Die Verantwortlichen der Katalanen seien „überrascht von der Bayern-Härte“.

„Lewandowski ist bereit zu handeln“

Nun soll die Woche der Entscheidung folgen. Mit einem letzten Angebot wolle der FC Barcelona die Tür zu einem Transfer aufstoßen. Ignoriert Bayern München auch dieses, sei „Lewandowski bereit zu handeln“.

+++ Robert Lewandowski: Die Stimmung kippt! Diese Entwicklung verfolgt der Sturm-Star ganz genau +++

Das bedeutet im Klartext: Als letzte Option, einen Wechsel zu erzwingen, will Robert Lewandowski in den Streik gehen (hier mehr).

---------------------------------------

Mehr zum Lewandowski-Theater:

---------------------------------------

Wie schon „Sport 1“ enthüllte, berichtet nun auch die spanische „Sport“, dass der Pole nicht zum Trainingsauftakt am 8. Juli erscheinen wird, sollte es bis dahin weiter keine Transfergespräche geben.

Es wäre die größte Form der Eskalation – und würde Bayern München nur zwei Optionen lassen: Robert Lewandowski doch zu verkaufen oder ihn auf die Tribüne zu verbannen.