Welt 

Formel 1: Unfall vor der ersten Runde – für IHN startet Silverstone äußerst schmerzhaft

Formel 1: Das sind alle Fahrer der Saison 2022

Formel 1: Das sind alle Fahrer der Saison 2022

In der Formel-1-Saison 2022 gibt es vier neue Fahrerpaarungen. Es geht ein Rookie an den Start und zwei bekannte Gesichter kommen in die Königsklasse zurück. Wir zeigen Dir alle Fahrer der neuen Saison.

Beschreibung anzeigen

Tatort Silverstone. Die Piloten der Formel 1 sind auf dem Traditionskurs noch keine Runde gefahren, da gibt es bereits den ersten Unfall zu verzeichnen. Die Protagonisten: Lando Norris und Daniel Ricciardo.

Beide stellten sich zum Vergnügen der britischen Fans einem Spaß-Wettrennen auf Hüpfbällen über die Start-und-Ziel-Gerade. In dem einseitigen Duell der beiden Formel 1-Fahrer gab es dann einen schmerzhaften Zwischenfall.

Formel 1: Ricciardo hängt Norris ab

Die Formel 1 ist nicht nur ein beinhartes Renngeschäft, sondern vor allem auch Unterhaltung. Auf dem ungewohnten Fortbewegungsmittel erwischte Ricciardo gegenüber seinem Teamkollegen den klar besseren Start. Norris kam auf seinem Hüpfball überhaupt nicht vorwärts.

----------------------------------

Formel 1 | Ablauf Silverstone-GP

  • Freitag, 1. Juli
    14 Uhr: 1. Freies Training
    17 Uhr: 2. Freies Training
  • Samstag, 2. Juli
    13 Uhr: 3. Freies Training
    16 Uhr: Qualifying
  • Sonntag, 3. Juli
    16 Uhr: Rennen

--------------------------------

Ricciardo sah schon wie der sichere Sieger aus, da holte Norris auch. Der nahm seinen Ball in die Hand und rannte los. Ricciardo sah den Briten kommen, stand seinerseits auf, warf den Ball in Richtung Norris – und traf ihn mit Karacho ins Gesicht.

Formel 1: Norris schwer getroffen

Ricciardo konnte sich vor Lachen kaum Halten konnte, entschuldigte sich aber sofort. Norris brauchte einige Momente, bis er sich wieder gesammelt hatte. Wenig später ging der Schlagabtausch auf Twitter weiter.

+++ Formel 1: Hamilton knickt ein! Die FIA verfolgt seine Handlung ganz genau +++

„Er ist okay“, schrieb Ricciardo allen besorgten Fans. Norris griff den Tweet ironisch auf. „Er ist okay“, schrieb er ebenfalls in Anführungszeichen und postete ein Bild dazu, welches ein völlig eingedelltes Gesicht zeigt. So scheint er sich nach dem Unfall wohlgefühlt zu haben.

+++Formel 1: Fahrer steht vor dem Rauswurf – dann sorgt er für einen Paukenschlag+++

Formel 1: Silverstone-GP mit Spannung erwartet

Ernsthafte Nachwirkungen scheint Norris aber nicht davon getragen zu haben. Sein Einsatz beim Heimrennen ist nicht gefährdet. Am Freitag (1. Juli) sitzen die Piloten bei den ersten beiden Trainingssessions erst mal im Auto.

-------------------------------

Formel 1 | Top-News

------------------------------

McLarens Saison verläuft bisher enttäuschend. Gerade zum Saisonstart lief es beim Traditionsrennstall überhaupt nicht. Einzige Ausnahme: Lando Norris‘ dritter Platz beim Rennen in Imola. (mh)