Veröffentlicht inWetter

Herbstlich geht es in der neuen Woche weiter

Herbstlich geht es in der neuen Woche weiter
Herbstlich geht es in der neuen Woche weiter Foto: Foto: 2016 Kachelmann GmbH
Nicht immer bringt ein Hoch über Skandinavien auch sonniges Wetter zwischen den Harz und die Heide:

Ein kräftiges Hoch liegt über Skandinavien und bleibt dort auch in den kommenden Tagen liegen. Eigentlich gute Voraussetzungen, um in die Region Braunschweig aus Osten trockene Luft und häufig auch sonniges Wetter zu bringen. Aber nicht mehr im Oktober.

„Wir haben noch ein Tief über Osteuropa liegen“, erklärt Andreas Neuen vom Wetterdienst Kachelmannwetter. „Dieses schickt uns mit dieser östlichen Strömung auch immer wieder feuchte Luft mit dichten Wolken und Regen in die Gebiete zwischen dem Harz und der Heide“.

„Zudem müssen wir zu dieser Jahreszeit oft auch mit Nebel oder Hochnebel rechnen und die Sonne hat auch nicht mehr die Kraft, diesen tagsüber dann komplett aufzulösen“, so Neuen weiter.

Immerhin verspricht uns Neuen zu Beginn der Woche auch ein paar sonnige Abschnitte, doch die sollen ab Dienstag dann schon wieder vorbei sein.

„Dicke Wolken bringen ab Dienstag dann auch häufiger trübes Wetter und die Temperaturen steigen noch nichtmal mehr über die 10 Grad an“, prophezeit Neuen. „Dazu wird es dann auch immer wieder leichten Dauerregen oder auch den fiesen Nieselregen geben“.

Doch Neuen macht auch ein wenig Hoffnung auf das kommende Wochenende. Denn ab dann scheint die Strömung zumindest bei manchen Wettermodellen zu drehen und uns wärmere Luft in die Region Braunschweig zu bringen. Sicher ist das aber noch lange nicht. Die Spanne der Höchstwerte reicht am kommenden Sonntag von 8 bis 19 Grad! Also da ist noch alles offen zwischen Winterjacke oder T-Shirt, wie man auch an der XL-Vorhersage für Braunschweig sehen kann, in der man die einzelnen Wettermodelle und deren Temperaturen vergleichen kann: