Wolfenbüttel 

Alte Ampel muss weg: Behinderungen in Baddeckenstedt

Die alte Ampelanlage in Baddeckenstedt hat demnächst ausgedient (Symbolbild).
Die alte Ampelanlage in Baddeckenstedt hat demnächst ausgedient (Symbolbild).
Foto: dpa

Baddeckenstedt. Wegen Erneuerung der in die Jahre gekommenen Ampelanlage an der Kreuzung B6 (Zur Rast)/L496 (Lindenstraße) in Baddeckenstedt müssen sich Autofahrer ab dem kommenden Mittwoch auf Behinderungen einstellen.

Wie die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr am Montag ankündigte, beginnen am 26. April die etwa sechswöchigen Arbeiten, bei denen sowohl die Masten als auch die eigentliche Technik erneuert werden: Künftig gebe es nicht nur moderne Steuergeräte sowie LED-Leuchten samt blindengerechten "Anforderungstastern": "Im Zuge des Neubaus werden auch die Signalzeiten optimiert", verspricht die Behörde.

Das ist dann der Ausgleich für die Geduld, die Autofahrer in den kommenden Tagen und Wochen an der Kreuzung aufbringen müssen. Die Kosten für den Ampel-Neubau betragen laut Mitteilung rund 60.000 Euro.