Veröffentlicht inWolfenbüttel

Mit 2,28 Promille Unfall verursacht: Frau verletzt

  • Betrunkener Autofahrer verursacht Unfall
  • Dabei verletzt er eine Rollerfahrerin und flüchtet

Wolfenbüttel. 

Ein 20-jähriger Mann hat am Dienstagabend betrunken einen Verkehrsunfall verursacht und dabei eine Rollerfahrerin verletzt. Laut Polizei überquerte der Mann mit einem Auto die Hauptstraße, ohne auf den vorfahrtberechtigten Verkehr zu achten.

Dabei ist er mit einem Auto zusammengestoßen. Durch den Aufprall wurde das andere Auto in den Gegenverkehr geschoben und erfasste dabei einen Roller.

Die Rollerfahrerin wurde schwer verletzt und kam ins Krankenhaus. Der 20-jährige Unfallverursacher setzte seine Fahrt zunächst fort, beschädigte noch ein Brückengeländer und floh anschließend vom Unfallort.

Nach Zeugenaussagen während der Unfallaufnahme konnte der Verursacher von der Polizei umgehend ermittelt werden. Dabei wurde festgestellt, dass dieser stark alkoholisiert war. Ein freiwillig durchgeführter Alcotest ergab einen Wert von 2,28 Promille.

Des Weiteren war er nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Dem Unfallverursacher wurde eine Blutprobe entnommen und es wurden mehrere Strafverfahren gegen ihn eingeleitet. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf 8.300 Euro.