Wolfenbüttel 

Dammbruch bei Baddeckenstedt: B6 überflutet

Auf der B6 bei Baddeckenstedt geht nichts mehr (Symbolbild).
Auf der B6 bei Baddeckenstedt geht nichts mehr (Symbolbild).
Foto: dpa

Baddeckenstedt. Die B6 bei Baddeckenstedt ist derzeit auf rund zehn Kilometern Länge überflutet und für den Verkehr komplett gesperrt. Betroffen ist das Teilstück zwischen der Haverlaher Kreuzung und der A39.

Grund sei ein Dammbruch am Hengstebach, sagte Polizeisprecher Björn Hirsch gegenüber news38.de. "Außerdem drückt die Innerste", die in der Nacht zum heutigen Mittwoch in Hildesheim zu einem neuen Rekordpegel aufgelaufen war.

Nach Angaben der Kreisfeuerwehr Wolfenbüttel war die Evakuierung des Seniorenzentrums "Haus am Oelber Bach" bereits vorbereitet; erst in letzter Minute konnten die Einsatzkräfte Entwarnung geben.

Nachdem sich die Hochwasser-Situation gegen Mittag schon etwas beruhigt zu haben schien, "hat es sich am Nachmittag dramatisch zugespitzt", schildert Hirsch. Nach dem Dammbruch diente der sogenannte Rübenschnellweg zur früheren Zuckerfabrik in Baddeckenstedt als eine Art Rückhaltebecken - doch schließlich konnte auch er die Fluten nicht mehr aufnehmen. Die Bundesstraße stehe etliche Zentimeter unter Wasser, berichteten User gegenüber news38.de.

Wie lange die Sperrung andauert, kann die Polizei derzeit nicht sagen. Feuerwehren sind im Einsatz.