Wolfenbüttel 

Zwischen Orient und Okzident: "Interkultureller Hof" startet

Das Organisationsteam von "Interkulturelle Höfe". Die Aktion ist ein Projekt der Freiwilligenagentur.
Das Organisationsteam von "Interkulturelle Höfe". Die Aktion ist ein Projekt der Freiwilligenagentur.
Foto: Oliver Ding/Freiwilligenagentur

Wolfenbüttel. Das Projekt "Interkulturelle Höfe" startet wieder. Das nächste Treffen findet am kommenden Freitag, den 11. August, auf der Wiese der Marienkirche am Kornmarkt in Wolfenbüttel statt.

Von 17 Uhr bis 19 Uhr können die Besucher syrische Spezialitäten essen und arabische Musik hören. Die freiwilligen Helfer informieren dabei über Kultur, Geschichte und Politik ihrer Heimatländer Bosnien, Syrien und Sudan.

Das ehrenamtliche Projekt ist nach einer Sommerpause wieder in Wolfenbüttel aktiv.