Wolfenbüttel 

Freies WLAN: Baddeckenstedt macht's vor - ziehen andere nach?

Archivbild
Archivbild
Foto: dpa

Baddeckenstedt. Die Samtgemeinde Baddeckenstedt hat sich dazu entschieden, freies WLAN anzubieten: Wie die Salzgitter Zeitung (kostenpflichtiger Inhalt) berichtet, soll es das freie Internet am Feuerwehrhaus in Burgdorf, am Samtgemeinde-Rathaus und am Bahnhof in Baddeckenstedt geben.

Der Ausbau soll bis Ende diesen Jahres, spätestens aber Anfang 2018 abgeschlossen sein. "Die Standortauswahl in den Mitgliedsgemeinden des Landkreises ist nun abgeschlossen“, so Kreissprecher Andree Wilhelm.

Zieht Haverlah nach?

Auch in der Gemeinde Haverlah denkt man inzwischen über eine WLAN-Versorgung nach. Die CDU-Fraktion möchte erste Hot-Spots beantragen. Die Standorte stehen für die CDU-Fraktion auch schon fest: Die Alte Schule, das alte Feuerwehrgerätehaus und das Dorfgemeinschaftshaus in Steinlah sowie der Sportplatz sollen kostenfreies Wlan bekommen.

Die SPD hat aber Bedenken: Das Internet sei nicht da wichtigste Problem in der Gemeinde. "In ein paar Jahren ist vielleicht niemand mehr auf Wlan angewiesen, weil die Tarife immer billiger und die Übertragungsraten immer besser werden", argumentiert André Beims von der SPD.