Wolfenbüttel 

Kinderwagen in Flüchtlingsunterkunft angezündet

Die Feuerwehr Wolfenbüttel musste nichts mehr löschen. (Symbolbild)
Die Feuerwehr Wolfenbüttel musste nichts mehr löschen. (Symbolbild)
Foto: Jörg Koglin

Wolfenbüttel. In einer Gemeinschaftsunterkunft "Okeraue" in der Langen Straße in Wolfenbüttel hat ein Unbekannter einen Kinderwagen in Brand gesetzt. Gegen 20 Uhr löste am Sonntagabend ein Brandmelder aus.

Ein Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes hat die Ursache schnell gefunden: In der Gemeinschaftsküche brannte ein Kinderwagen. Der Mann konnte das Feuer löschen, bevor die Feuerwehr da war.

Inzwischen hat die Polizei die Ermittlungen aufgenommen. Die Beamten gehen von einer vorsätzlichen Brandlegung am Kinderwagen aus.