Wolfenbüttel 

Am späten Abend: Baum brennt in Wolfenbüttel

Der Bewohner schmiss seinen abgebrannten Baum aus dem Fenster - die Feuerwehr lüftete die Wohnung anschließend.
Der Bewohner schmiss seinen abgebrannten Baum aus dem Fenster - die Feuerwehr lüftete die Wohnung anschließend.
Foto: Jörg Koglin

Wolfenbüttel. Echte Kerzen auf einem Weihnachtsbaum haben am späten Samstagabend in Wolfenbüttel für Furore gesorgt: Wie die Feuerwehr berichtet, haben gleich mehrere Anwohner einen Wohnungsbrand gemeldet. Die Flammen in der Wohnung in der Doktor-Heinrich-Jasper-Straße haben demnach schon aus den Fenstern geschlagen.

Als die Einsatzkräfte der Wehren aus Wolfenbüttel und Stöckheim vor Ort ankamen, hatte der Bewohner seinen brennenden Weihnachtsbaum bereits mit einer Schüssel Wasser gelöscht und aus dem Fenster geworfen. Die Polizei vermutet, dass eine heruntergebrannte Kerze den Baum-Brand verursacht hat.

Die Feuerwehr kontrollierte die Wohnung auf weitere Brandnester. Der 2 Jahre alte Sohn wurde vorsorglich vom Rettungsdienst untersucht und in das Klinikum Wolfenbüttel gebracht. Verletzt wurde bei dem Feuer sonst niemand.