Wolfenbüttel 

Erste Hilfe: Hohenassel ist jetzt startklar

Klassenlehrerin Elisabeth Kreft (links) und Melanie Niestrop vom DRK-Kreisverband Wolfenbüttel mit der Klasse 4, die sich über das Startpaket für Erste Hilfe freute.
Klassenlehrerin Elisabeth Kreft (links) und Melanie Niestrop vom DRK-Kreisverband Wolfenbüttel mit der Klasse 4, die sich über das Startpaket für Erste Hilfe freute.
Foto: DRK Wolfenbüttel

Hohenassel. Kinder sollen möglichst früh an das Thema Erste Hilfe herangeführt werden, findet das Deutsche Rote Kreuz. Deswegen verteilt der DRK-Kreisverband Wolfenbüttel aktuell Startpakete an Grundschulklassen.

Ziel: Juniorretter

Auch die Grundschule Hohenassel hat einen Rucksack mit den notwendigen Utensilien bekommen. Außerdem gab es einen Trost-Teddy und einen Ordner mit Unterrichtsmaterial für die Grundschüler zum theoretischen Teil der Ersten Hilfe. Ziel ist, dass künftig jeder als "Juniorretter" ein Pflaster kleben kann, wenn mal was schief gelaufen ist.

Eine konkrete Erste-Hilfe-Ausbildung hingegen wird es für die ganz Kleinen noch nicht geben, erklärte DRK-Ausbildungsleiterin Melanie Niestrop, denn die beginne erst ab der siebten Klasse mit dem Schulsanitätsdienst.

Crashkurs für Notfall

Darüber hinaus spiele Erste Hilfe bei der Fahrradprüfung für die Neun- und Zehnjährigen eine größere Rolle. "Denn nach der Prüfung gibt das DRK noch einen Crashkurs zur Ersten Hilfe, also zu den Fragen an wen können sich die Kinder im Notfall wenden, welche Notrufnummern sind zu wählen", erzählte Niestrop. "Auch wie sie sich im Ernstfall verhalten sollen, wird den Kindern dabei vermittelt.“