Wolfenbüttel 

Erzieherinnen streiken: Diese Kitas bleiben zu

Aufgrund des Streiks haben in Wolfenbüttel einige Kitas geschlossen.
Aufgrund des Streiks haben in Wolfenbüttel einige Kitas geschlossen.
Foto: Jan-Philipp Strobel/dpa

Wolfenbüttel. Auch in Wolfenbüttel wird gestreikt - die Erzieherinnen legen ihre Arbeit nieder. Der Grund: Die Gewerkschaft Verdi hat ihre Mitglieder aus verschiedenen Bereichen des öffentlichen Dienstes für Donnerstag, 15. März 2018, zu einem ganztägigen Warnstreik aufgerufen - davon sind auch die städtischen Kindergärten in Wolfenbüttel betroffen.

Eine gute Nachricht vorweg: Die Einrichtungen Kerschensteinerweg, Linden, Alter Weg, Am Hopfengarten, Kleine Breite und die Kita Varietà haben normal geöffnet.

Vom Streik betroffen

  • Die Einrichtungen Karlstraße, Fümmelse, Groß Stöckheim und Leinde bleiben am Donnerstag geschlossen.
  • In der Geibelstraße bleibt der Hort geöffnet, Kindergarten und Krippe werden mit Einschränkungen aufrecht erhalten.
  • In Halchter wird der Hort bestreikt, der Kindergarten bleibt bis 14 Uhr geöffnet, die Krippen sind vom Warnstreik nicht betroffen.
  • In Salzdahlum wird die Krippe bestreikt, Kindergarten und Hort öffnen eingeschränkt.

Auch das Bürgeramt bleibt streikbedingt am Donnerstag geschlossen. Für dringende Fälle steht ein Notdienst unter den Telefonnummern 05331/86340 oder 05331/86466 zur Verfügung.

In Wolfsburg kam es bereits heute zu Einschränkungen im öffentlichen Dienst - dies Führte zur Frustration bei vielen Reisenden.