Wolfenbüttel 

Schwitzen für guten Zweck: Schüler laufen um den Stadtgraben

Das Ziel ist nah: Einde Runde ist in etwa 1.200 Meter lang. Dieser Schüler freut sich über die kommende Ziellinie.
Das Ziel ist nah: Einde Runde ist in etwa 1.200 Meter lang. Dieser Schüler freut sich über die kommende Ziellinie.
Foto: Tobias Schneider

Wolfenbüttel. Das haben sie sich nicht nehmen lassen. Rund 200 Schüler sind am Mittwoch,16. Mai, zum Sponsorenlauf am Stadtgraben angetreten, um für die Deutsche Stammzellspenderdatei zu laufen.

Etwa 15 Klassen der Carl-Gotthard-Langhans-Schule haben sich sportlich angezogen, um etwas Gutes zu tun. "Die Schüler im Alter von 18 bis Ende 20 haben selbst Sponsoren gesucht, welche eine Summe pro gelaufene Runde springen lassen. Sie haben dafür eine Stunde Zeit", sagt Schulleiter Peter Walte. "Das sind dann teilweise zwei Euro, aber bei manchen Schülern weiß ich, dass der Sponsor 50 Euro für die gelaufene Runde zahlt", so Walte weiter.

1.200 Meter um den Teich

Eine Runde um den Stadtgraben hinter dem Lessingtheater in Wolfenbüttel ist rund 1.200 Meter lang. "Das ist schon eine beachtliche Strecke, wenn man beachtet, dass ein Schüler schon zehn Runden gelaufen ist", sagt Sportlehrer mit Mitorganisator Thomas Just.

Armband erfasst Leistung

Die gelaufene Strecke um den Teich wird durch ein elektronisches Armband erfasst und nach jedem Ziellauf gescannt. "So können wir für jeden Schüler eine Auflistung der absolvierten Leistung festhalten und eine Rechnung erstellen. Die gesammelte Summe wird dann der Deutschen Stammzellspenderdatei feierlich übergeben", sagt Schulleiter Walte.

Auf die Idee kam die Schule zusammen mit der Vorsitzenden der Elternvertretung Bianca Dähnn. "Ziel ist es, dass wir so einen Lauf jedes Jahr machen", so Sportlehrer Thomas Just.

Wolfenbüttel 

Einbrecher in Cremlingen: Schmuck weg

Symbolbild
Symbolbild
Foto: Silas Stein/dpa
Mehr lesen