Wolfenbüttel 

Aufgebügelt: 1.000 Fahrradbügel für die Region

Insgesamt 170 Fahrradbügel gingen in den Landkreis Wolfenbüttel. v.l.: Verbandsdirektor Hennig Brandes, Landrätin Christiana Steinbrügge, stellvertretender Verbandsvorsitzender Michael Kramer und Cremlingens Bürgermeister Detlef Kaatz.
Insgesamt 170 Fahrradbügel gingen in den Landkreis Wolfenbüttel. v.l.: Verbandsdirektor Hennig Brandes, Landrätin Christiana Steinbrügge, stellvertretender Verbandsvorsitzender Michael Kramer und Cremlingens Bürgermeister Detlef Kaatz.
Foto: Regionalverband Großraum Braunschweig

Braunschweig. Der Regionalverband Großraum Braunschweig hat 1.000 neue Fahrradbügel ausgeliefert. Im November vergangenen Jahres wurden allen Kommunen im Verbandsgebiet kostenlose Abstellmöglichkeiten für Zweiräder angeboten - die Resonanz war groß: Insgesamt lieferte der Verband 1.047 neue Bügel aus.

Gemeinde Cremlingen freut's

"Jede Maßnahme mit der wir die Reisekette für unsere Bürgerinnen und Bürger im Landkreis stärken können, nehmen wir gern in Anspruch", freut sich Landrätin Christiana Steinbrügge. "Mit dem Aufstellen dieser zahlreichen Fahrradständer steigern wir insgesamt die Attraktivität der Bushaltestellen unserer Gemeinden und unserer beiden Bahnhöfe Weddel und Schandelah", ergänzt Detlef Kaatz, Bürgermeister der Gemeinde Cremlingen.

Erhöhung des Budgets im ÖPNV

Hintergrund für das Geschenk des Regionalverbands ist die Erhöhung des Budgets für den öffentlichen Nahverkehr. "Da war klar, dass wir neben der Erweiterung des Bahn- und Busangebots und dem Ausbau der Infrastruktur auch ein Förderprogramm für die Region ins Leben rufen", erklärt Michael Kramer, stellvertretender Vorsitzender des Regionalverbands Großraum Braunschweig. Die Bügel haben insgesamt rund 56.000 Euro gekostet.