Wolfenbüttel 

Neue Kita in Wolfenbüttel - doch die reicht noch nicht

Von den Gästen gab's Applaus.
Von den Gästen gab's Applaus.
Foto: Jörg Koglin

Wolfenbüttel. Früher als eigentlich geplant ist (fast) alles fertig: Die neue "Wilhelm-Raabe-Kita" an der Adersheimer Straße ist am Wochenende offiziell ihrer Bestimmung übergeben worden - zuvor hatte es einen zweitägigen Umzug aus der Kita Geibelstraße gegeben.

Dass dies so reibungslos geklappt hat, hob Bürgermeister Thomas Pink (CDU) denn auch ausdrücklich hervor. Und er bedankte sich nicht nur bei den 18 pädagogischen Mitarbeitern der Einrichtung, sondern auch bei den Kindern, die ihr neues Domizil begeistert in Besitz genommen haben. Die ursprüngliche Planung sah den Einzug erst zum 1. August vor.

Weitere Kita-Plätze nötig

Mehr als 120 Plätze für Kinder im Krippen- bis zum Hortalter stehen in der Kita zur Verfügung. Doch Pink ließ auch keinen Zweifel daran, dass der Bedarf noch lange nicht gedeckt ist: In den nächsten Jahren müssen nach seinen Worten weitere rund 250 Kindergarten-Plätze in Wolfenbüttel entstehen.