Wolfenbüttel 

Nach Großbrand: Feuer flammt wieder auf

Das gesamte Fachwerkhaus brannte ab.
Das gesamte Fachwerkhaus brannte ab.
Foto: Jörg Koglin

Wolfenbüttel. Das Feuer in dem ausgebrannten Mehrfamilienhaus an der Ecke Zickerickstraße/Goslarsche Straße droht wieder aufzuflammen. Am späten Mittwochnachmittag rückte die Ortsfeuerwehr Wolfenbüttel erneut mit einem Tanklöschfahrzeug und der Drehleiter an, berichtete Wehr-Sprecher Tobias Stein.

Schon zweiter Nachlösch-Einsatz

Schon am Mittwochmittag mussten die Einsatzkräfte zum Nachlöschen eilen. Obwohl die Löscharbeiten an dem am späten Dienstagabend in Brand geratenen Gebäude bis in den Morgen hinein andauerten, halten sich in dem Fachwerkbau offenbar nach wie vor Glutnester.

Fotos aus der Brand-Nacht

Unterdessen geht das Bangen um einen Hausbewohner weiter: Der Mann hatte sich mit einem Sprung in ein Rettungspolster der Wehr in Sicherheit bringen wollen, war aber nach dem ersten Aufprall von dem Sprungkissen abgekommen und offenbar mit dem Kopf aufgeschlagen. Mit lebensgefährlichen Verletzungen liegt er nun im Klinikum Braunschweig. Insgesamt sprechen Feuerwehr und Polizei von fünf verletzten Hausbewohnern, die meisten von ihnen kamen mit leichteren Rauchvergiftungen davon.

Die Brandursache ist nach wie vor unklar. Ursprünglich waren die Einsatzkräfte nur von einem brennenden Müllcontainer ausgegangen; offenbar haben die Flammen aber schnell auf das Mehrfamilienhaus übergegriffen.

So sah's am Tag nach dem Großfeuer aus

Wolfenbüttel 

Sozialticket in Wolfenbüttel: Rabatt ab August

Die letzte Unterschrift ist gesetzt - das Sozialticket gibt es ab dem 1. August in Wolfenbüttel.
Die letzte Unterschrift ist gesetzt - das Sozialticket gibt es ab dem 1. August in Wolfenbüttel.
Foto: Brigitte Vetter
  • Die letzte Unterschrift für das Sozialticket ist gesetzt
  • Personen ab dem 15. Lebensjahr beteiligen sich mit 25 Euro
  • Nur mit einer Wolfenbüttel-Card ist das Sozialticket gültig
Mehr lesen