Wolfenbüttel 

Stoppelfeldbrand: Zwei Hektar Feld sind jetzt schwarz

Foto: Feuerwehr Baddeckenstedt

Baddeckenstedt. Die Trockenheit ist zurück: In Baddeckenstedt stand am Sonntagmittag ein Stoppelfeld in Flammen. In Höhe der Kirchstraße brannten knapp zwei Hektar, schreibt die Feuerwehr.

Hohe Rauchsäule

Die teilweise tiefschwarze Rauchsäule war in großen Teilen der Samtgemeinde sichtbar. Weil der Brand verhältnismäßig groß war, forderten die Einsatzkräfte direkt beim Eintreffen noch Verstärkung an. Auch ein Landwirt half mit entsprechendem Gerät mit.

Wind macht Stress

Ein weiteres Problem war der Wind. Das Feuer breitete sich in zwei verschiedene Richtungen aus. Nach etwa eineinhalb Stunden war das Feuer unter Kontrolle. Nach einer weiteren halben Stunde war es dann aus.

Im Einsatz waren die Feuerwehren Baddeckenstedt, Wartjenstedt, Sehlde, Burgdorf und Hohenassel.

Bilder des Einsatzes: