Wolfenbüttel 

Öl in der Altenau: Feuerwehr auf Spurensuche

In der Altenau in Schöppenstedt hatte sich Öl ausgebreitet.
In der Altenau in Schöppenstedt hatte sich Öl ausgebreitet.
Foto: Feuerwehr Schöppenstedt

Schöppenstedt. Öl im Wasser hat die Feuerwehr in Schöppenstedt am Mittwochabend auf Trab gehalten. Wie die Einsatzkräfte mitteilten, mussten sie am Mittwochabend verhindern, dass sich das Öl auf dem Wasser der Altenau ausbreiten konnte.

So verbauten die Einsatzkräfte im gesamten Stadtgebiet gleich drei sogenannte Ölsperren. Als problematisch entpuppte sich allerdings die Suche nach der Austrittsstelle des Öls, da die Altenau im Stadtgebiet von Schöppenstedt aufgeteilt wird und unterirdisch fließt.

Suche unter Schachtdeckeln

So öffneten die Einsatzkräfte sämtliche Schachtdeckel und wurden nach einiger Zeit auch fündig. Allerdings konnte die genaue Austrittsstelle bis auf wenige Meter eingegrenzt werden. Nun war es Sache der Polizei, die Wasserproben entnahm, um festzustellen, ob es sich um Diesel oder Heizöl handelte.

Bislang konnte die genaue Ursache noch nicht ermittelt werden. Die Einsatzstelle wurde daraufhin an das zuständige Amt übergeben.