Wolfenbüttel 

Weiter summen: Bienenschutz-Projekt verlängert

Stolz präsentieren die ehrenamtlichen Mitarbeiter der Freiwilligen-Agentur die Bienenhotels und die selbstgedruckten T-Shirts der Aktion "Eine Chance für Bienes Zukunft".
Stolz präsentieren die ehrenamtlichen Mitarbeiter der Freiwilligen-Agentur die Bienenhotels und die selbstgedruckten T-Shirts der Aktion "Eine Chance für Bienes Zukunft".
Foto: Tobias Schneider

Wolfenbüttel. Das ursprüngliche Ziel war, über den Naturschutz und das Bienensterben aufzuklären. "Das kam so gut an, dass die Ferienaktion "Eine Chance für Bienes Zukunft" ein längerfristiges Projekt wird", sagt Martin Koschyk von der Freiwilligenagentur Wolfenbüttel.

Fast 60 Bienenhotels wurden während der Sommerferien von 18 ehrenamtlichen Mitarbeitern der Freiwilligenagentur gebaut und verkauft. In vier verschiedenen Größen und Formen haben die Brüder Martin und Adrian Koschyk die Hotels vorbereitet, welche dann individuell gefüllt werden konnten.

Naturschutz beim Altstadtfest

Jetzt möchte die Agentur das Projekt voraussichtlich bis Oktober verlängern. Jeden ersten und dritten Samstag im Monat von 10 bis 13 Uhr sind die Mitarbeiter an der Hauptkirche der Gemeinde Beatae-Mariae-Virginis vor Ort. Auch beim Wolfenbütteler Altstadtfest sind die Naturschützer dabei.

Die Aktion "Eine Chance für Bienes Zukunft" hat am 23. Juni begonnen.