Wolfenbüttel 

Dachstuhl fackelt ab: Frauen können sich retten

Die Feuerwehr konnte verhindern, dass die Flammen übergreifen.
Die Feuerwehr konnte verhindern, dass die Flammen übergreifen.
Foto: Jörg Koglin
  • Dachstuhl in Winnigstedt brennt aus.
  • Zwei Frauen retten sich.
  • Haus jetzt unbewohnbar.

Winnigstedt. Schock für die Bewohner eines Reihenhauses in Winnigstedt: Am Montagnachmittag ist in dem Haus in der Straße "Hinter der Kirche" ein Dachstuhlbrand ausgebrochen. Der Dachstuhl brannte komplett aus. Das Haus ist nicht mehr bewohnbar. Es besteht Einsturzgefahr.

Hubschrauber im Einsatz

Nach ersten Angaben von Polizeisprecher Frank Oppermann konnten sich zwei Frauen dank eines Rauchmelders aus dem Haus retten. Die Feuerwehr konnte verhindern, dass die Flammen auf ein Nachbarhaus übergreifen. Auch Rettungshubschrauber "Christoph 30" war im Einsatz; weil aber niemand in Gefahr war, konnte er wieder abfliegen.

DRK sorgt für Abkühlung

Wegen der Hitze rückte auch ein Team des Deutschen Roten Kreuzes an, um die insgesamt 64 Einsatzkräfte mit Kaltgetränken zu versorgen. "Das Feuer ist inzwischen unter Kontrolle", hieß es am späten Nachmittag von der Feuerwehr vor Ort.

Kein Zusammenhang

Wieso es angefangen hat zu brennen, ist noch völlig unklar. Experten der Polizei haben inzwischen die Ermittlungen übernommen. Offenbar gibt es bisher keine Zusammenhänge zu anderen Bränden in Winnigstedt. Zuletzt hatte dort etwa ein Fachwerkhaus in Flammen getsanden.

Angaben zur Schadenshöhe gibt es noch nicht. Der Rauch war schon aus der Ferne zu sehen.