Wolfenbüttel 

Grippeschutz: Wolfenbüttel sagt Impf-Aktion ab

Der Landkreis Wolfenbüttel sagt den für den 25. Oktober geplanten Impf-Aktionstag ab. Allerdings soll es Grippeschutzimpfungen zu einem späteren Zeitpunkt geben (Archivfoto).
Der Landkreis Wolfenbüttel sagt den für den 25. Oktober geplanten Impf-Aktionstag ab. Allerdings soll es Grippeschutzimpfungen zu einem späteren Zeitpunkt geben (Archivfoto).
Foto: dpa

Wolfenbüttel. Die Kreisverwaltung Wolfenbüttel hat den für den kommenden Donnerstag, 25. Oktober, geplanten Impf-Aktionstag abgesagt. Nach Angaben von Kreis-Sprecher Andree Wilhelm sind personelle Gründe dafür ausschlaggebend. Allerdings soll die Aktion "zu einem späteren Zeitpunkt in diesem Jahr" nachgeholt werden.

In der kommenden Woche findet - nun bis auf Wolfenbüttel - im Braunschweiger Land ein flächendeckender Impf-Aktionstag statt. Ziel der Gesundheitsämter ist es, eine so schwere Grippewelle wie Anfang dieses Jahres zu verhindern.