Wolfenbüttel 

Schöppenstedt: Autobrand beim Gassigehen

Unter Atemschutz löschten die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Schöppenstedt den brennenden Wagen innerhalb von 20 Minuten.
Unter Atemschutz löschten die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Schöppenstedt den brennenden Wagen innerhalb von 20 Minuten.
Foto: Freiwillige Feuerwehr Schöppenstedt

Schöppenstedt. Er war mit seinem Hund nur ausgiebig Gassigehen im Wald. Als der Besitzer wieder zurückkam, war sein an einer Nebenstraße der K11 zwischen Schöppenstedt und Eitzum abgestellter Wagen ausgebrannt und von der Feuerwehr Schöppenstedt bereits gelöscht.

Aus noch unbekannter Ursache war die Mercedes A-Klasse älteren Baujahrs in Flammen aufgegangen. Ein Trupp löschte den Wagen innerhalb von 20 Minuten. Die Polizei Wolfenbüttel vermutet als Ursache des Brandes einen technischen Defekt.

Die Fotos