Wolfenbüttel 

Feuerwehr: Laternen-Lindwurm zieht durch Wolfenbüttel

Insgesamt dürfte der "Laternen-Lindwurm" etwa einen Kilometer lang gewesen sein, schätzen die Organisatoren der Freiwilligen Feuerwehr.
Insgesamt dürfte der "Laternen-Lindwurm" etwa einen Kilometer lang gewesen sein, schätzen die Organisatoren der Freiwilligen Feuerwehr.
Foto: Freiwillige Feuerwehr Wolfenbüttel

Wolfenbüttel. Laterne, Laterne in Wolfenbüttel: Rund 1.200 kleine und große Teilnehmer haben die Einladung der Freiwilligen Feuerwehr zum Lampionumzug angenommen.

Viele kamen mit selbstgebastelten Laternen auf den Hof der Feuerwache an der Friedrich-Ebert-Straße. Und bevor es losging, nutzten viele Kinder die Chance, sich die Einsatzfahrzeuge aus nächster Nähe anzuschauen und schon mal Probe zu sitzen.

Stockbrot am Lagerfeuer

Andere versammelten sich gleich um das Lagerfeuer und rösteten Stockbrot. Nachdem der Spielmannszug aus Salzgitter-Lebenstedt eingetroffen und die Teilnehmer musikalisch eingestimmt hatte, machte sich der von der Feuerwehr auf etwa einen Kilometer Länge geschätzte Laternenumzug auf den Weg durch den Seeligerpark, die Komisse, über den Stadtmarkt, den Schiffwall und die Leibnizstraße zurück zur Wache.

Danach konnten sich die Kinder und Erwachsenen am Grill- und einem Waffelstand stärken, berichtete die Feuerwehr am Sonntag von der Veranstaltung am Samstagnachmittag und -abend.

Die Fotos