Wolfenbüttel 

Erstmal auf Probe: So will der Landkreis Wolfenbüttel Raser stoppen

Der Blitzer ist zunächst für drei Monate angemietet.
Der Blitzer ist zunächst für drei Monate angemietet.
Foto: Jörg Koglin

Wolfenbüttel. Der Landkreis Wolfenbüttel hat einen Neuen, aber vorerst auf Probe. Und zwar einen neuen mobilen Blitzer. Das hat ein Sprecher des Landkreises auf Anfrage von news38.de bestätigt.

Drei Monate zur Miete

Demnach ist diese sogenannte Semi-Station bereits seit dem 26. Oktober im Landkreis im Einsatz. Bei der Station handelt es sich um eine automatisch betriebene Messstelle, die flexibel nach Bedarf im Landkreis eingesetzt werden könne.

Damit reagiere der Landkreis auf Hinweise der Gemeinden und auch aus der Bevölkerung. Die neue Messstation werde im gesamten Gebiet des Landkreises eingesetzt. Gesichtet hatten User den Blitzer bereits in Halchter und am Neuen Weg in Wolfenbüttel.

Aktuell ist die Station für eine Dauer von drei Monaten gemietet. Nach dem Ende der Mietdauer will der Landkreis dann prüfen, ob sich die Messstation im flexiblen Einsatz bewährt hat und ob sich eine Anschaffung lohnt.