Wolfenbüttel 

Eiskalter Einbruch: 89-Jähriges Pärchen in Baddeckenstedt ausgeraubt

Auffällig ist, dass trotz Beleuchtung und Anwesenheit der Eigentümer die Täter in das Haus eingedrungen sind (Symbolbild).
Auffällig ist, dass trotz Beleuchtung und Anwesenheit der Eigentümer die Täter in das Haus eingedrungen sind (Symbolbild).
Foto: Nicolas Armer/dpa

Baddeckenstedt. Schock für ein älteres Paar in Baddeckenstedt: Am späten Samstagabend, gegen 22.50 Uhr, wurden die beiden 89-Jährigen Opfer eines schweren Raubes. Die Polizei schreibt am Montag, dass mindestens drei Täter in die Wohnung in der Rhener Straße eingedrungen sind – durch eine offene Tür oder ein offenes Fenster.

Täter gehen beim Einbruch rigoros vor

Der Bewohner sah die Einbrecher und nahm das Telefon, um die Polizei zu rufen. Einer der Täter umklammerte den 89-Jährigen daraufhin von hinten und schlug ihm das Telefon aus der Hand, während sein Komplize das Telefonkabel aus der Wand riss.

Opfer können Täter nicht beschreiben

Bei der Tat soll das Trio Wertgegenstände erbeutet haben. Was konkret fehlt, ist noch nicht klar. Ebensowenig können die 89 Jahre alte Frau und der gleichaltrige Mann die Täter beschreiben. Besonders an dem Fall sei, so die Polizei, dass die Täter in das Haus eingebrochen sind, obwohl drinnen Licht an war und die Besitzer zu Hause waren.

Jedes Detail kann wichtig sein

Die Polizei ist dringend auf Zeugenhinweise angewiesen. In diesem Zusammenhang werden Zeugen gebeten, sich mit der Polizei in Lebenstedt unter 05341/18970 in Verbindung zu setzen. "Jedes noch so geringe Detail kann für die Ermittler von Bedeutung sein", schreibt Polizeisprecher Matthias Pintak. Vor allem gehe es um Beobachtungen im Vorfeld der Tat - und danach. (ck)