Wolfenbüttel 

Auto schleudert bei Schladen in den Graben - Fahrer betrunken

Ein Rettungswagen im Einsatz (Symbolbild)
Ein Rettungswagen im Einsatz (Symbolbild)
Foto: dpa

Schladen. Ein 47-jähriger Autofahrer und sein 35-jähriger Beifahrer sind am Sonntagmittag bei einem Verkehrsunfall leicht verletzt worden. Wie die Polizei am Montagvormittag mitteilte, kam das Auto des 47-Jährigen auf der Strecke zwischen Schladen und Hornburg (B82) nach einer Linkskurve ins Schleudern und landete anschließend im linken Straßengraben.

Fahrer hatte getrunken

Der Wagen stieß jedoch zuvor noch gegen einen Schaltkasten, gegen einen Leitpfosten und gegen ein Verkehrszeichen. Als die Polizei den Unfall schließlich aufnahm, stellten die Beamten fest, dass der Fahrer Alkohol getrunken hatte. Der Alkoholtest ergab einen Wert von 0,78 Promille.

---------------------

Mehr Themen:

---------------------

Dem Mann wurde eine Blutprobe entnommen und der Führerschein abgenommen. An dem Wagen entstand laut Polizeieinschätzung wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von rund 7.500 Euro.

Im Einsatz waren neben Polizei und Rettungsdienst auch der Rettungshubschrauber, die Feuerwehr Schladen sowie ein Abschleppunternehmen. (mvg)