Wolfenbüttel 

Nach Unfall bei Ahlum: 18-Jähriger schwer verletzt

Zwei Autos sind am Mittwochmorgen auf der L627 zusammengeprallt. (Symbolbild)
Zwei Autos sind am Mittwochmorgen auf der L627 zusammengeprallt. (Symbolbild)
Foto: Maik Meid/flickr.com

Ahlum/Dettum. Update: Seit 10 Uhr ist die Straße geräumt und die Sperrung wieder aufgehoben.

Zwei Autos sind am Morgen auf der L627 frontal zusammengestoßen. Wie Frank Oppermann, Sprecher der Polizei in Wolfenbüttel am Mittwochmorgen auf news38.de-Anfrage mitteilte, waren die beiden Autos gegen 7.50 Uhr bei einem Überholvorgang zusammengeprallt.

Mehrere Autos überholt

Demnach wollte ein 18-jährige Audifahrer offenbar mehrere vor ihm fahrende Autos überholen. Dabei übersah er vermutlich den entgegenkommenden Skoda des 65-Jährigen. Es kam zum Frontalzusammenstoß. Dabei wurde der 18-Jährige schwer und der 65-Jährige leicht verletzt.

Beide mussten mit vom Rettungsdienst in Krankenhäuser gebracht werden. Zur Unfallaufnahme und den anschließenden Bergungsmaßnahmen musste die Landesstraße für zirka zwei Stunden gesperrt werden.

Hoher Sachschaden

Im Einsatz waren neben Polizei, Notarzt und Rettungsdienst auch die Feuerwehren aus Ahlum, Dettum und Sickte und ein Abschleppunternehmen. Der entstandene Sachschaden wird auf rund 30.000 Euro geschätzt. (mvg)