Wolfenbüttel 

Raubüberfall auf Juwelier bei Wolfenbüttel: Eigentümer verletzt – bewaffnetes Duo auf der Flucht!

Zwei maskierte Männer haben am Freitag dieses Juweliergeschäft in Schöppenstedt überfallen.
Zwei maskierte Männer haben am Freitag dieses Juweliergeschäft in Schöppenstedt überfallen.
Foto: Jörg Koglin

Schöppenstedt. Am Freitag ereignete sich ein Raubüberfall auf ein Juweliergeschäft in Schöppenstedt. Gegen 16.50 Uhr betraten zwei maskierte Männer das Angerstein Uhren- und Schmuckgeschäft an der Stobenstraße. Sie trugen eine Waffe bei sich und bedrohten damit die Personen im Geschäft.

Vor Ort befanden sich drei Eigentümer des Juweliergeschäfts und ein Mitarbeiter.

Täter ließen Schmuck und die gesamten Tageseinnahmen mitgehen

Die Unbekannten zerschlugen eine Vitrine und ließen Goldschmuck mitgehen. Außerdem nahmen die beiden Täter die gesamten Tageseinnahmen und diversen Schmuck an sich.

Die Höhe der Schäden wird noch ermittelt.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Nach Kreisel-Crash in Helmstedt: Polizei findet flüchtigen Fahrer

Hacker-Angriff trifft auch mehr als 50 niedersächsische Abgeordnete – nur die AfD nicht

• Top-News des Tages:

Gesichtserkennung im Stadion: Pilotprojekt beim VfL Wolfsburg? - Fans wollen sich wehren

Mann im Harz totgeprügelt: Vier Verdächtige landen vor Haftrichter

-------------------------------------

Schöppenstedt: Die Polizei sucht Zeugen

Im Laufe des Raubüberfalls wurden zwei der Eigentümer des Juweliergeschäfts von dem Duo verletzt. Wie ein Polizeisprecher am Samstag mitteilte, gehe es den beiden Verletzten einigermaßen gut. Sie seien nach einer ambulanten Behandlung im Krankenhaus mittlerweile wieder zu Hause.

Die Räuber waren nach dem Überfall in Richtung Bansleber Straße geflüchtet. Auch am Tag nach der Tat befinden sie sich noch immer auf der Flucht. Die Polizei ist weiter am Tatort, um Spuren zu sichern.

So wurden die Männer beschrieben:

  • beide männlich
  • ca. 175 cm groß
  • sportliche Figur
  • die Männer waren mit blauen Jeanshosen, schwarzen Jacken und schwarzen Handschuhen bekleidet
  • beide trugen einen Rucksack bei sich

Hast du die beiden flüchtigen Männer gesehen? De Beamten bitten Zeugen um Hinweise auf die Tatverdächtigen und nimmt diese unter 05331 – 9330 entgegen. (ses/cs)