Wolfenbüttel 

Eis-Schwimmen im Fümmelsee: Wer traut sich?

Wagemutig schreiten die Teilnehmer in den Fümmelsee.
Wagemutig schreiten die Teilnehmer in den Fümmelsee.
Foto: Florian Steinmann

Wolfenbüttel. Frostbeulen sollten am kommenden Samstag lieber am Ufer bleiben. Mutige dagegen könnten in den kalten Fümmelsee steigen und ein paar Runden drehen.

Der Wolfenbütteler Schwimmverein bietet erneut ein Eis-Schwimmen (14 - 16 Uhr) an. Die Aktion hatte es bereits im vergangenen Dezember gegeben, damals war das Wasser sechs Grad "warm".

Schon da hatte ein Eistaucher gesagt: "Das fühlt sich an wie tausend Nadeln. Aber die gute Nachricht ist, nach zwei Minuten ist das vorbei." Jetzt bedeckt eine dünne Eisschicht die Oberfläche des Sees – und rechtfertigt damit auch den Begriff "Eis-Schwimmen".

Für die Sicherheit aller Teilnehmer sorgen Taucher und Rettungsschwimmer des WSV. Während erfahrene Eisschwimmer direkt ins Wasser gehen können, sollten Neulinge das nicht ganz ohne jede Vorbereitung tun.

Bilder aus dem Dezember:

Daher bietet der WSV am Vorabend ein Vortrag und Coaching an (Freitag, 19 bis 21 Uhr, Anmeldung unter www.eisschwimmen.com). Übrigens sind auch Zuschauer eingeladen, die sich das Spektakel vom Ufer ansehen wollen. (ck)