Wolfenbüttel 

Gehäutetes Tier aus Remlingen: Jäger haben eine Theorie – und sind stinksauer

Dieser Kadaver wurde am Samstagnachmittag in der Nähe von Klein Biewende auf einem Feldweg gefunden.
Dieser Kadaver wurde am Samstagnachmittag in der Nähe von Klein Biewende auf einem Feldweg gefunden.
Foto: privat
  • Spaziergänger entdeckt gehäutetes Tier.
  • Jäger sagen: Das war ein junges Wildschwein.
  • Polizei Wolfenbüttel ermittelt.

Remlingen. Bei dem bei Remlingen gefundenen Tierkadaver handelt es sich voraussichtlich nicht um einen Hund. Mehrere Jäger sagten gegenüber news38.de, dass sie sich sicher seien, dass es sich bei dem gehäuteten Tier um ein Wildschwein handelt. Das erkenne man am Kopf und den Zähnen.

Ein Hund habe einen deutlich kürzeren gedrungeneren Kopf und ganz andere Zähne. Sogar das Alter des Tieres lasse sich anhand der Zähne bestimmen. Demnach handle es sich um ein Jungtier.

"Gefährlich und verantwortungslos"

"Wer ein so hochwertiges Lebensmittel so entsorgt ist mir wirklich schleierhaft und besonders jetzt in der Zeit der drohenden Afrikanischen Schweinepest höchstgradig gefährlich und verantwortungslos", schreibt uns etwa Carl Steinhoff, ein Jäger aus Kissenbrück.

Polizei Wolfenbüttel ermittelt

Die Polizei Wolfenbüttel erklärte auf Anfrage von news38.de: "Bei dem Kadaver handelt es sich tatsächlich um ein Wildschwein. Der Kadaver soll nun fachgerecht entsorgt werden", so Sprecher Frank Oppermann. Eine Strafanzeige sei aufgenommen worden – wegen des Verdachts des Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz. Auch ob das Tier fachgerecht erlegt worden war, müsse noch ermittelt werden.

Gruselfund am Feldweg in Klein Biewende

Ein Spaziergänger hatte den Kadaver am Sonntagnachmittag auf einem Feld bei Klein Biewende entdeckt: gehäutet, ausgenommen, mit abgesägten Pfoten und mutmaßlich herausgetrennten Reißzähnen.

Tierschützer vermuten, dass das Tier schon vorher irgendwo gefroren gelagert wurde. Zunächst hatten sie vermutet, dass es sich um einen Hund handeln könnte, zum Beispiel einen Pitbull. (ck)