Wolfenbüttel 

Wolfenbüttel: Auto steht vor Wohnhaus in Flammen – Brandstiftung?

Direkt vor einem Wohnhaus stand der Wagen in der Nacht in Flammen.
Direkt vor einem Wohnhaus stand der Wagen in der Nacht in Flammen.
Foto: Jörg Koglin

Wolfenbüttel. In der Nacht von Montag auf Dienstag brannte ein Auto in Wolfenbüttel-Linden komplett aus.

Gegen 3.20 Uhr stand der VW Touran auf einem Garagenhof an der Halberstädter Straße in Flammen. Die Feuerwehr verhinderte, dass das Feuer auf ein ungefähr vier Meter weit entferntes Wohnhaus übergriff.

Die Einsatzkräfte überdeckten den Wagen mit Löschmittelschaum, um ein Wiederaufflammen zu verhindern.

Polizei ermittelt wegen Brandstiftung

Da die Brandursache unbekannt ist, ermittelt die Polizei nun wegen Brandstiftung. Ein erhöhtes Aufkommen an Pkw-Bränden sei den Beamten jedoch nicht bekannt. Eine Brandserie habe es zuletzt vor ungefähr einem Jahr gegeben. (mb)