Wolfenbüttel 

Anhänger schleudert in Gegenverkehr: Opel kann bei Hötzum nicht mehr ausweichen

Die Verletzten wurden ins Krankenhaus gebracht. (Symbolbild)
Die Verletzten wurden ins Krankenhaus gebracht. (Symbolbild)
Foto: dpa

Hötzum. Ein Anhänger ist am Dienstagmorgen bei Hötzum in den Gegenverkehr geschleudert und ist gegen ein Auto gekracht.

Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, war ein forstwirtschaftliches Fahrzeug samt Pkw-Anhänger auf der K5 von Hötzum in Richtung Apelnstedt unterwegs. Aus bislang noch ungeklärter Ursache löste sich plötzlich der Anhänger und schleuderte in den Gegenverkehr.

Auto kann nicht mehr ausweichen

Ein entgegenkommender Opel Corsa konnte dem Anhänger nicht mehr ausweichen. Der Opel krachte dann auch noch mit einem dem Gespann folgenden Skoda zusammen. Ein weiteres Auto und ein Wohnmobil wurden von umherfliegenden Teilen erwischt.

-----------------------

Mehr aus Wolfenbüttel:

-----------------------

Der Anhänger landete schließlich im Straßengraben. Bei dem Unfall wurden der 50-jährige Opel-Fahrer und der 52-jährige Skoda-Fahrer leicht verletzt. Beide wurden vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht.

Die Straße wurde für Rettungs- und Aufräumarbeiten für rund drei Stunden gesperrt. Wie hoch der Schaden an den Fahrzeugen ist, konnte die Polizei noch nicht sagen. (mvg)