Wolfenbüttel 

Wolfenbüttel: Frauenhaus muss viele Opfer abweisen – es gebe einfach zu wenig Plätze

Niedersächsische Frauenhäuser haben zu geringe Kapazitäten, um alle Schutzsuchenden und ihre Kinder aufnehmen zu können (Archivbild).
Niedersächsische Frauenhäuser haben zu geringe Kapazitäten, um alle Schutzsuchenden und ihre Kinder aufnehmen zu können (Archivbild).
Foto: Maja Hitij/dpa

Wolfenbüttel. Das Frauenhaus in Wolfenbüttel ist überfüllt: Deswegen mussten im Jahr 2018 78 Frauen abgewiesen werden, insgesamt suchten 132 Schutz, nur 54 konnten aufgenommen werden.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Bombendrohung in Goslar: Mann (51) will Polizisten töten

Autofahrer in Falle gelockt und ausgeraubt: Unglaublicher Fall bei Peine

• Top-News des Tages:

Paris: Weltberühmte Kathedrale Notre Dame steht in Flammen – Sprecher erschüttert mit Aussage

Osterfeuer im Landkreis Gifhorn schon angesteckt - Autofahrer verhindern Schlimmeres

-------------------------------------

Es gebe einfach zu wenig Plätze, heißt es aus dem Frauenschutzhaus in Wolfenbüttel, berichtet die Wolfenbütteler Zeitung. Wer keinen Platz bekomme, werde auf eine Warteliste gesetzt und bekomme Tipps, wie sie mit der Situation weiter umgehen sollen.

Im Februar 2018 war in Deutschland eine Konvention in Kraft getreten, die ein Übereinkommen zur Bekämpfung von Gewalt an Frauen und häuslicher Gewalt beschlossen hat. (fb)