Wolfenbüttel 

Mieze im Schornstein: Tier in Wolfenbüttel drei Tage lang eingesperrt

Die Feuerwehr konnte das Tier schließlich aus dem Schornstein befreien.
Die Feuerwehr konnte das Tier schließlich aus dem Schornstein befreien.
Foto: Jörg Koglin

Klein Denkte. Nicht der Osterhase, sondern eine Katze ist in Klein Denkte im Landkreis Wolfenbüttel am über das Dach eines Einfamilienhauses in der Ringstraße spaziert. Plötzlich war das Tier bei ihrer Erkundungstour in den Schornstein des Hauses gestürzt.

Drei Tage lang hatten die Hausbesitzer bereits verdächtige Geräusche aus dem Schornstein gehört. Am Sonntagmittag erkannten sie schließlich, dass ein Tier in dem Schornstein sitzen muss und alarmierten die Feuerwehr.

----------------------------------

Mehr aus Wolfenbüttel:

----------------------------------

Nach mehr als zwei Stunden schließlich konnten die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Klein Denkte gemeinsam mit einem Schornsteinfeger die Katze wohlbehalten aus ihrer Zwangslage zu befreien.

Nach der Befreiung wurde die kleine Katze in die Obhut eines Tierarztes gegeben. (mvg)