Wolfenbüttel 

Brand in altem Fachwerkhaus: Mann (82) trifft folgenschwere Entscheidung

Mit bis zu 70 Einsatzkräften rückte die Feuerwehr zum Brand in dem Fachwerkhaus aus.
Mit bis zu 70 Einsatzkräften rückte die Feuerwehr zum Brand in dem Fachwerkhaus aus.
Foto: Jörg Koglin

Hemkenrode. Ein Brand in einem Fachwerkhaus in Hemkenrode (Landkreis Wolfenbüttel) beschäftigte in der Nacht zum Montag die Feuerwehr. Gegen 3.40 Uhr rückten die Einsatzkräfte zur Dorfstraße aus.

Dort stieg bereits Rauch aus einem alten Fachwerkhaus. Ein älteres Ehepaar hatte sich noch rechtzeitig aus dem Gebäude retten können. Der Mann traf zuvor jedoch eine folgenschwere Entscheidung: Er ging zurück in die brennende Wohnung, um die Feuerwehr zu rufen.

Dabei erlitt er Rauchvergiftungen und musste später ins Krankenhaus gebracht werden.

------------------------------------

Mehr Themen aus Wolfenbüttel und der Umgebung:

-------------------------------------

Hemkenrode: Brand in Fachwerkhaus – 70 Feuerwehrleute im Einsatz

Laut Feuerwehr schlugen die Flammen aus dem hinteren Fenster und breiteten sich im Eingangsbereich aus. Auch im zweiten Obergeschoss begann der Brand um sich zu greifen.

Mit insgesamt knapp 70 Feuerwehrleuten aus Hemkenrode, Abbenrode, Schulenrode, Destedt und Cremlingen konnte das Feuer schließlich gelöscht werden. Weitere Personen befanden sich nicht mehr in dem Fachwerkhaus, das nach Aussagen der Feuerwehr wohl nicht mehr bewohnbar ist.

Die Polizei Wolfenbüttel ermittelt nun die Brandursache. (mb)