Wolfenbüttel 

Verkehrte Welt in Wolfenbüttel: Unbekannte drehen Straßenschilder einfach um - und bringen andere in Gefahr

Auch Einbahnschilder werden in Wolfenbüttel einfach umgedreht (Symbolbild).
Auch Einbahnschilder werden in Wolfenbüttel einfach umgedreht (Symbolbild).
Foto: Stadt Wolfenbüttel

Wolfenbüttel. Die Stadtverwaltung in Wolfenbüttel hat sich in den vergangenen Tagen geärgert. Der Grund: Unbekannte haben nach Angaben der Stadt immer wieder Verkehrszeichen umgedreht.

Derzeit finden Arbeiten am Knotenpunkt der Bundesstraße 79 (Leipziger Straße) mit der Ahlumer Straße und der Leopoldstraße statt.

-----------------------------------------------

Mehr Themen:

-----------------------------------------------

Darum ist die Campestraße in Wolfenbüttel momentan zumindest teilweise als Einbahnstraße gekennzeichnet. Konkret geht es dabei um das Teilstück von der Einmündung zur Jahnstraße bis zur Einmündung Herrmann-Korb-Straße in Fahrrichtung Wilhelm-Raabe-Straße.

Verdrehte Schilder gefährden andere Verkehrsteilnehmer

Besonders in diesem Bereich sei es in der letzten Zeit zu den verdrehten Verkehrszeichen gekommen. Die Stadt appelliert jetzt an die Unbekannten, damit aufzuhören. Denn durch die verdrehten Verkehrszeichen könnten schlimme Unfälle passieren. Außerdem sehe auch der Gesetzgeber darin einen gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr.

Deshalb positioniert sich die Stadt klar: "Einfach die aufgestellten mobilen Verkehrszeichen stehen lassen und beachten". (abr)