Wolfenbüttel 

Messer-Attacke im Kreis Wolfenbüttel: Mann aus Remlingen wird im Keller niedergestochen

Im Landkreis Wolfenbüttel ist ein Mann durch einen Messerstich schwer verletzt worden (Symbolbild).
Im Landkreis Wolfenbüttel ist ein Mann durch einen Messerstich schwer verletzt worden (Symbolbild).
Foto: imago/Agentur 54 Grad

Remlingen. In Remlingen ist ein Mann mit einem Messer niedergestochen worden. Laut Polizei Wolfenbüttel schwebt der 20-Jährige nach der Attacke am Sonntagnachmittag aber nicht in Lebensgefahr.

Demnach hatte der junge Mann gegen 17 Uhr verdächtige Geräusche aus dem Keller gehört. Als er nachgucken wollte, was denn da los ist, kam ihm plötzlich ein unbekannter Mann entgegen, überrannte ihn und rammte ihm ein Messer in den Bauch.

Remlingen: Hilfeschreie nach Messer-Angriff

Nachbarn hörten die Hilferufe des schwer verletzten Mannes und alarmierten die Polizei und den Rettungsdienst. Die Einsatzkräfte brachten den 20-Jährigen ins Klinikum.

Gleichzeitig leitete die Polizei Wolfenbüttel in Remlingen und Umgebung eine Großfahndung nach dem Messerstecher ein. Mehrere Streifenwagen sowie ein Polizeihubschrauber waren im Einsatz – allerdings erfolglos.

Der Schwerverletzte beschreibt den Täter wie folgt:

  • kräftige Statur
  • europäisches Erscheinungsbild
  • dunkle Kopfbedeckung

Die Polizei bittet mögliche Zeugen dringend darum, sich zu melden. Telefon: 05331/9330. (ck)