Wolfenbüttel 

Landkreis Wolfenbüttel: Besoffener Radfahrer flippt aus - danach ist ein Polizist dienstunfähig

Ein Mann ist völlig ausgeflippt und hat auch die Polizisten angegriffen. (Symbolbild)
Ein Mann ist völlig ausgeflippt und hat auch die Polizisten angegriffen. (Symbolbild)
Foto: dpa

Vahlberg. Ein betrunkener Radfahrer stürzt. Um dem Mann zu helfen, fährt ein Krankenwagen in die Straße Am Kirchberg in Vahlberg. Auch die Polizei kommt hinzu, weil der Mann sich äußert aggressiv zeigt. So aggressiv, dass er laut Polizei um sich tritt und schlägt und ein Polizist am Ende erst einmal nicht mehr dienstfähig ist.

Dieses Szenario hat sich am Mittwoch gegen 6.30 Uhr in Vahlberg ereignet. Der Mann (54) hatte laut Polizei 2,31 Promille im Blut. Er habe sich allen Maßnahmen am Unfallort widersetzt, so sehr, dass er auch um sich trat und schlug. Ein 40-jähriger Polizist wurde dabei so schwer verletzt, dass er nach Angaben der Polizei bis auf Weiteres nicht mehr dienstfähig ist.

-------------------------------------------

Mehr aus Wolfenbüttel

Trotz Pflicht: Fast keiner tauscht seinen Führerschein um - Kreis Wolfenbüttel hat Angst vor Ansturm

Großeinsatz in Wolfenbüttel: Feuerwehr vermutet hochinfektiöse Flüssigkeiten - Spezialkräfte müssen anrücken

Top-Themen des Tages

Baby in Osterwieck ausgesetzt: Ermittlungen gegen Mutter - wegen versuchter Tötung

Frank Rosin räumt in Salzgitter auf und wettert gegen die Stadt - „So etwas beklopptes habe ich ja noch nie gehört!“

Nach tödlichem Kneipenstreit in Braunschweig: Polizei meldet Festnahme!

---------------------------------------------

Die Polizei sucht im Zusammenhang mit dem Vorfall einen Ersthelfer, der den Sturz des Radfahrers beobachtet haben und den Rettungsdienst gerufen haben soll. (abr)