Wolfenbüttel 

Feuer in Wolfenbüttel: Die Ursache ist ein wenig bekanntes Phänomen

Die Feuerwehr rückte am Sonntagmorgen in Wolfenbüttel zu einem Einsatz aus. (Symbolbild)
Die Feuerwehr rückte am Sonntagmorgen in Wolfenbüttel zu einem Einsatz aus. (Symbolbild)
Foto: dpa

Wolfenbüttel. Bewohner eines Einfamilienhauses in Wolfenbüttel sind am Sonntagmorgen durch den Piepton des Rauchmelders geweckt worden. Auch Qualm und Brandgeruch hätten die Bewohner wahrgenommen, so dass sie das Haus gleich verließen und die Feuerwehr alarmierten.

Die Einsatzkräfte rückten aus und machten sich daran, das Haus zu erkunden. Sie entdeckten den Brand nach eigenen Angaben im Badezimmer - in einem Papierkorb.

------------------------------------------

Top-Themen des Tages

Unfall auf der A39 nahe Kreuz Wolfsburg/Königslutter: eine Person verletzt

Braunschweig: Darum kreiste ein Hubschrauber über der Stadt

Salzgitter: Schon wieder brennt eine Gartenlaube - Feuerwehr unter Spannung

---------------------------------------------

Feuer in Wolfenbüttel: Brandursache ist ein unbekanntes Phänomen

Wie die Feuerwehr berichtet, ist die Ursache für den Brand ein wohl wenig bekanntes Phänomen. Denn am Vorabend sei ein mit Leinöl getränkter Lappen in den Papierkorb geworfen worden. Über Nacht sei es dann zu einer chemischen Reaktion gekommen, bei der sich Hitze entwickelt habe.

Daraufhin entzündete sich der Lappen von selbst und setzte auch den weiteren Inhalt des Papierkorbes in Brand. Die Feuerwehr rät aufgrund dieser Gefahr, mit Leinöl getränkte Lappen oder Pinsel nach Gebrauch abzuwaschen und an gut belüfteten Orten zu trocknen.