Wolfenbüttel 

UPS-Ärger in Wolfenbüttel: Mann erwartet Paket - jetzt ist er stinksauer

UPS steht in der Kritik. In Wolfenbüttel hat der Paketdienst keine Annahmestelle mehr. Heißt: Wenn du nicht zu Hause bist, musst du womöglich weit fahren. So wie Andreas... (Symbolbild)
UPS steht in der Kritik. In Wolfenbüttel hat der Paketdienst keine Annahmestelle mehr. Heißt: Wenn du nicht zu Hause bist, musst du womöglich weit fahren. So wie Andreas... (Symbolbild)
Foto: imago/blickwinkel
  • Mann aus Wolfenbüttel ist sauer auf UPS.
  • UPS hat keine Annahmestelle mehr in der Lessingstadt.
  • Beschwerden gibt es auch über andere Dienstleister.

Wolfenbüttel. Andreas aus Wolfenbüttel ist stinksauer. Bei Facebook lässt er seinem Frust freien Lauf. Im Fokus: Der Paketdienstleister UPS.

Andreas hatte sich im Internet ein neues Handy bestellt. Geliefert werden sollte es am vergangenen Mittwoch. UPS verspricht insgesamt drei Zustellversuche. In dem Fall hat es der Zusteller laut Tracking aber nur einmal versucht. Da war Andreas aber leider nicht zu Hause.

Wolfenbüttel: UPS hat keine Annahmestelle mehr

Während mehrere Mails ihm versprochen hätten, dass der UPS-Bote noch mal vorbeikomme, habe der Zettel in seinem Briefkasten eine andere Sprache gesprochen. Das beweist auch ein Foto, das der Wolfenbütteler bei Facebook postete.

Er müsse sein Päckchen selber abholen. In einem so genannten „UPS Access Point“ – also einer Annahmestelle. Das Problem: UPS hat derzeit keine dieser Annahmestellen mehr in Wolfenbüttel! >> Hier kommst du zu den Abgabestellen!

Mann muss von Wolfenbüttel nach Braunschweig fahren

Anders gesagt: Bei wem die Zustellung nicht klappt, der muss eine weitere Wegstrecke in Kauf nehmen. Das galt auch für Andreas. Sein neues Handy wartete in einem knapp neun Kilometer entfernten Modellbahnladen im Süden von Braunschweig auf ihn.

Bei Facebook bekam Andreas Zuspruch: „Frechheit, demnächst kannst du deine Pakete gleich beim Empfänger abholen“, hieß es zum Beispiel. Oder: „Sei froh, dass du wenigstens eine Karte bekommen hast, bei uns sind die immer vergriffen und darf raten wo mein Paket ist.“ Dabei wird aber nicht nur UPS genannt, auch andere Paketdienstleister bekommen ihr Fett weg.

Andreas aus Wolfenbüttel hat Verständnis

Andreas aus Wolfenbüttel hat - Frust hin oder her - aber auch Verständnis für die Paketboten. „Es ist natürlich absolut einfach, online zu bestellen. Die Paketdienste sind meiner Meinung nach aber mit den Massen überfordert.“

In der Regel sei er mit den Zustellern zufrieden: „Wobei manches einfach vor die Tür gelegt wird, wenn keine Nachbarn das Paket annehmen.“ Außerdem gibt Andreas zu bedenken, dass er ja zum Glück ein Auto habe – andere müssten den Bus nehmen.

Das sagt UPS zur Situation in Wolfenbüttel

Aber auch UPS hat sich inzwischen gemeldet. Auf news38.de-Nachfrage heißt es am Dienstag, dass eine Sendung an den nächsten Partner-Shop in der Region weitergeleitet wird. „Die Sendung steht dort in der Regel noch am selben Werktag zur Abholung bereit. Die Abholzeiten sind abhängig von den Öffnungszeiten des Partner-Shops“, so ein UPS-Sprecher.

UPS sucht einen neuen Partnershop

Aktuell gebe es in Wolfenbüttel keinen dieser „UPS Access Point“-Standorte mehr, weswegen die Sendung in diesem Falle zum nächstgelegenen Standort nach Braunschweig weitergeleitet worden sei. Und: UPS suche aktuell einen Partner-Shop in Wolfenbüttel. Shop-Betreiber können sich online bewerben unter: www.ups.com/accesspoint

Damit die Zustellung für beide Seiten möglichst reibungslos klappt, biete UPS auch einen kostenlosen Service an. Damit würden Empfänger vorab über eingehende UPS-Sendungen informiert.

---------------

Ähnliche Artikel:

---------------

„So können sie den Lieferort einer Sendung dem persönlichen Tagesrhythmus anpassen, die Sendung an alternative Standorte liefern lassen, sie an eine andere Adresse umleiten oder sich für eine Zustellung an einem anderen Tag entscheiden.“, schreibt UPS.

Generell könnten sich Kunden bei Problemen oder Fragen an das UPS Hilfe- und Support-Center wenden. (ck)