Wolfenbüttel 

Wolfenbüttel: Kellnerin betrinkt sich auf Hochzeitsfeier – dann eskaliert es

Eine Kellnerin einer Hochzeit in Wolfenbüttel hatte nicht nur ihre Gäste versorgt. (Symbolbild)
Eine Kellnerin einer Hochzeit in Wolfenbüttel hatte nicht nur ihre Gäste versorgt. (Symbolbild)
Foto: imago images

Wolfenbüttel. Eine Frau ist auf einer Hochzeitsfeier in Wolfenbüttel völlig ausgerastet. Sie schlug plötzlich um sich und ließ schließlich einen Scherbenhaufen hinter sich zurück. Die Polizei musste sie in Gewahrsam nehmen.

Wolfenbüttel: Frau betrinkt sich – und rastet aus

Wie die Polizei berichtet, arbeitete die Frau als Servicekraft auf der Hochzeitsfeier in Wolfenbüttel.

Die Arbeit hielt die 27-Jährige aber offenbar nicht davon ab, sich völlig zu betrinken. Die Polizei stellte später einen Alkoholwert von 3,19 Promille fest.

+++ Tragisches Unglück in Heere: Zwei Jungs im Teich ertrunken – Onkel mit rührender Bitte +++

Als ihr 43-jähriger Lebensgefährte sie abholen wollte, schlug die Kellnerin ihm mehrfach mit der Faust ins Gesicht. Dann wollte sie sogar mit einer Flasche nach ihm schlagen.

-------------------------------

Mehr aus der Region:

-------------------------------

Frau wirft mit Flasche – Scherbenhaufen

Die 27-Jährige warf mit der Flasche nach ihrem Freund. Diese krachte jedoch in die Eingangstür der Lokalität. Dabei ging eine Scheibe zu Bruch.

Die Polizei kam und nahm die randalierende Kellnerin in Gewahrsam. Gegen sie wurde ein Strafverfahren eingeleitet. (fno)