Wolfenbüttel 

Wolfenbüttel: Mann (17) flieht unter Drogen vor Polizisten – dann kommt es für ihn noch dicker

Ein 17-Jähriger hat am Freitagabend vor der Polizei die Flucht ergriffen. Die Aktion blieb nicht ohne Folgen.
Ein 17-Jähriger hat am Freitagabend vor der Polizei die Flucht ergriffen. Die Aktion blieb nicht ohne Folgen.
Foto: dpa

Wolfenbüttel. In Wolfenbüttel hat ein Mann auf dem Schlossplatz um 0.45 Uhr mit seinem merkwürdigen Verhalten auf sich aufmerksam gemacht. Die Polizei Salzgitter wollte den 17-jährigen Mann am späten Freitagabend wegen unerlaubtem Drogenbesitz kontrollieren.

Doch darauf hatte der 17-Jährige wohl überhaupt keine Lust, bis es für ihn im Laufe des Abends sogar noch dicker kam.

Wolfenbüttel: Polizei will 17-Jährigen kontrollieren, doch der läuft davon

Der 17-Jährige wollte die Personenkontrolle partout nicht zulassen und versuchte, sich zu entziehen. Er rannte davon. Doch die Polizisten konnten den jungen Mann kurz danach einfangen und doch noch kontrollieren.

--------------------------------

Mehr Themen aus der Region

Brötchen-Ärger in Braunschweig – schon wieder! Jetzt spricht ein Bäcker Klartext

Braunschweig: Frau öffnet Tür und kann nicht fassen, was dann passiert – „Ich bin total sprachlos!“

DPD-Frust in Salzgitter: Mann erwartet ein Paket – jetzt ist er total wütend

-------------------------------

Polizei stellt fest, dass der junge Mann bereits gesucht wird

Dabei stellte die Polizei nicht nur fest, dass der 17-Jährige Betäubungsmittel illegal erworben hat, sondern auch, dass er bereits per Haftbefehl gesucht wurde.

++Jägermeister: Mieses Foto von Greta Thunberg mit Schnaps – SO reagiert das Unternehmen aus Wolfenbüttel++

Also nahmen die Polizisten den 17-Jährigen kurzerhand fest. Der junge Mann landete im Jugendarrest in Göttingen. Wegen des Drogen-Verstoßes erwartet ihn außerdem ein Strafverfahren. (mj)