Wolfenbüttel 

Verrückte Mutter braucht dein Geld für ihr Traumhaus – „der Mensch gibt gern“

Inge Bosse
Beschreibung anzeigen

Sickte. Inge ist eine verrückte Mutter aus Sickte. Und dazu steht sie. Auch zu ihrer verrückten Idee.

Der große Traum der Vierfach-Mama steht im Landkreis Helmstedt. „Ich habe dort mein Traumhaus gefunden“, erzählt sie news38.de. Das Problem: Es kostet 550.000 Euro.

Weil Inge das nicht mal eben aus der Portokasse bezahlen kann, hat sie eine Aktion gestartet: Die 37-Jährige sucht online nach „550.000 fantastischen Menschen“, die ihr einen Euro schenken, damit sie ihren Traum leben und ihr Versprechen gegenüber ihren Kindern halten kann.

Alleinerziehende Mutter aus Sickte hat einen Traum

Ihre 4 bis 13 Jahre alten Kinder sind ihr Ein und Alles. Bis Silvester möchte Inge mit ihnen in ihr Traumhaus ziehen. „Es ist wie verliebt sein, nur eben in ein Haus.“ Aktuell schlafe sie bei ihren Töchtern im Zimmer. Mehr Platz habe sie nicht, so die alleinerziehende Mama.

„Ich habe lange nach baufälligen Häusern gesucht, die eher in meiner Preisklasse wären, aber ich habe nichts gefunden“, sagt Inge. Ihr Traumhaus hat vier Kinderzimmer und drei Toiletten. Von „Spenden“ möchte sie nicht sprechen. „Schenken“ gefällt Inge besser.

Für Kritik ist Inge grundsätzlich offen

„Ich möchte niemanden zwingen, überzeugen oder nötigen. Die Leute sollen das Geld aus Freude schenken, um Teil dieser verrückten Idee zu sein.“ Inges Aktion läuft seit knapp einer Woche; 2.035 Euro hat sie schon bekommen, mehr als 60 Menschen haben sich beteiligt.

„Mich würden auch schon 200.000 Euro total glücklich machen, dann ließe sich mein Traum vielleicht schon finanzieren“, erzählt die selbstständige Grafikdesignerin. Bisher habe sie für ihre verrückte Aktion nur positives Feedback bekommen. Für Kritik an der Aktion sei sie aber grundsätzlich offen.

Aber wenn es unter die Gürtellinie gehe oder unfair werde, liege es nicht an dem Projekt, sondern an dem Menschen selber. „Ich kann nur sagen: Wenn ich es anders machen könnte, würde ich es anders machen. Aber ich kann es nicht.“

----------------

Mehr von uns:

----------------

550.000 Euro einsammeln zu können sei immer noch wahrscheinlicher als im Lotto zu gewinnen.„Ich glaube, dass der Mensch in seinem Grundwesen gerne gibt“, sagt Inge.

Und wenn es nicht klappt mit der Aktion? Daran wolle sie eigentlich gar nicht denken, sagt Inge. Das geschenkte Geld würde die Vierfach-Mutter dann aber in Bildung investieren: „Das würde ich der Schule meiner Kinder schenken.“ (ck)