Wolfenbüttel 

Frau geht mit Hund bei Wolfenbüttel spazieren – jetzt warnt sie vor dieser Gefahr!

Bei einem Spaziergang mit ihrem Hund hat eine Frau aus Wolfenbüttel eine Entdeckung gemacht. Davor warnt sie nun andere Hundebesitzer.
Bei einem Spaziergang mit ihrem Hund hat eine Frau aus Wolfenbüttel eine Entdeckung gemacht. Davor warnt sie nun andere Hundebesitzer.

Wolfenbüttel. Eine Frau aus dem Kreis Wolfenbüttel ist vor kurzem mit ihrem Hund im Oderwald bei Halchter spazieren gegangen. Jetzt warnt sie in einer Facebook-Gruppe vor einer Gefahr, die dort im Gras und den Büschen lauern kann.

Und diese Gefahr kann besonders für den geliebten Hund ein Problem werden: Denn sie kann gefährliche Krankheiten übertragen. Und eine davon kann für Hunde sogar tödlich sein.

Hund: Frau geht mit ihrem Vierbeiner Gassi – dort lauert die Gefahr

Die Rede ist von einer Auwaldzecke. Sie ist ein Vertreter der Gattung der Buntzecken. Seit geraumer Zeit ist die auf dem Vormarsch. So auch in Niedersachsen. Das bestätigt die Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover.

Daran kannst du das Tier erkennen

  • der Körper ist emailleartig marmoriert
  • Weibchen sind etwa drei bis fünf Millimeter groß, wenn die Blut gesaugt haben, können sie bis zu 20 Millimeter groß werden, somit ist sie wesentlich größer als beispielsweise die Schildzecke
  • die Auwaldzecke ist aktiv, das bedeutet, sie geht auf einen Wirt zu

Die Frau aus Wolfenbüttel erinnert sich noch an die vergangene Woche. Da hatte ihr Hund nämlich zwei oder drei der Tiere an sich kleben. Und wen der Halter nicht aufpasst, kann es für den Vierbeiner verdammt gefährlich werden.

Das ist der Fundort

Denn die Zecke kann die Hundebabesiose übertragen, erklärt die Stiftung auf ihrer Internetseite. Die Krankheit ist auch als Hundemalaria oder Piroplasmose bekannt.

Dabei gelangt ein wenige Mikrometer großer Parasit beim Stich in das Blut des Hundes. Dadurch werden rote Blutkörperchen zerstört.

---------------------------------

Mehr zum Thema

Hund: Zwei neue Zeckenarten in Deutschland aufgetaucht – für Hunde können sie tödlich sein

Biss kann tödlich sein: Vor dieser neuen Zecke musst du deinen Hund unbedingt schützen

Themen des Tages

Hannover: Mädchen (9) findet Stein im Silbersee – dann muss sie plötzlich ins Krankenhaus

Hurghada: Wende nach Mord an zwei Frauen aus Peine – Angehörige sind verzweifelt

Braunschweig: Anika singt bei „The Voice of Germany“ – Mark Forster irritiert mit dieser Aussage

VW: Greta Thunberg hat keine Lust auf Volkswagen – Autokonzern zieht Konsequenzen

-----------------------------------

Auf diese Warnzeichen solltest du bei deinem Hund achten

  • Hunde haben häufig Fieber und sind geschwächt
  • der Grund: Organe und Gewebe kann nicht mehr ausreichend mit Sauerstoff versorgt werden
  • intensive Therapie ist nötig, um die Patienten zu heilen
  • in einigen Fällen kann die Krankheit zum Tod führen

Deshalb rät die Stiftung, besonders auf die eigenen Vierbeiner zu achten.

Das sagt der Landkreis zu den Zecken

Unter dem Beitrag, den die Frau geteilt hat, ist übrigens auch von Warnschildern die Rede. Wie der Landkreis Wolfenbüttel aber auf Nachfrage von news38.de mitteilt, hat der Landkreis keine Kenntnis über etwaige Schilder.

Auch sei bislang keine Aufstellung veranlasst worden. Weder dem Landkreis noch Ärzten oder dem Krankenhaus seien übrigens Meldung im Zusammenhang mit Zecken bekannt, berichtet ein Sprecher.

Die Frau aus Wolfenbüttel habe derweil einige Tage nach dem ersten Fund erneut eine Auwaldzecke entdeckt.

Dieses Mal war der Fundort bei Hornburg. (abr)