Wolfenbüttel 

Wolfenbüttel: Mädchen entdeckt Gegenstand in der Oker – „Papa, so etwas macht man doch nicht!“

Marie aus Wolfenbüttel läuft gern auf der Mauer an der Oker entlang – zum Glück war die Kleine sehr aufmerksam.
Marie aus Wolfenbüttel läuft gern auf der Mauer an der Oker entlang – zum Glück war die Kleine sehr aufmerksam.
Foto: privat

Wolfenbüttel. Ein Mädchen aus Wolfenbüttel hat in der Oker ein Fahrrad entdeckt. Über Facebook ließ sich der Besitzer finden – sein Rad war gestohlen worden.

Aber von vorne: Die kleine Marie war am vergangenen Samstag mit ihrem Papa Andreas auf dem Weg zum Markt in Wolfenbüttel. Der führte auch an der Oker vorbei.

Marie mag die Mauer an der Oker in Wolfenbüttel

„Genau wie ihre Zwillingsschwester geht sie immer gern den etwas längeren Weg durch den Großen Zimmerhof, um auf der Mauer an der Oker entlang zu laufen – so wie ich als Kind dies gern mit meinem Opa gemacht habe“, erzählt Andreas news38.de.

Dabei habe die Vierjährige das Fahrrad in der Oker entdeckt und gesagt: „Papa, so etwas macht man doch nicht! Da hat jemand ein Fahrrad ins Wasser geworfen!“

Tatsächlich lag ein Rad auf dem Grund. Papa Andreas machte davon ein Foto: „Während Marie den Enten ein Ständchen sang, postete ich das Bild in einer Facebook-Gruppe.“

David aus Wolfenbüttel erkennt sein Fahrrad wieder

Auch David ist dort Mitglied – ihm und seiner Freundin waren Ende August in Wolfenbüttel die Fahrräder gestohlen worden. Auf dem Facebook-Foto meinte David, sein Rennrad wiederzuerkennen.

Am Sonntagmorgen habe er sich mit seiner Freundin direkt auf den Weg zur Fundstelle gemacht. Vor Ort dann die Überraschung: In der Oker lag nicht nur sein geliebtes Fahrrad – auch das Rad seiner Freundin trieb im Wasser.

„Die Oker ist ganz schön matschig“

„Ich bin einfach in Unterhose in die Oker gegangen (die ist ganz schön matschig) und habe die beiden Räder per Hand rausgeholt. Danach haben wir sie zweieinhalb Stunden lang geputzt und wieder fahrtüchtig gemacht“, schreibt uns David. Außer ein paar rostigen Schrauben sei auch noch alles intakt gewesen.

----------------

Mehr von uns:

----------------

„Wir verstehen nicht, warum man die Räder erst klaut und dann in die Oker wirft. Vielleicht wurden die Diebe beobachtet, so dass sie die Räder schnell loswerden mussten. Auf jeden Fall haben wir uns sehr gefreut, als sie wieder da waren“, so David

Andreas hat seiner Tochter Marie von dem Erfolg der Aktion erzählt: „Jetzt ist sie ganz stolz“, schreibt der Papa. (ck)