Wolfenbüttel 

Kreis Wolfenbüttel: Rollerfahrer mit schmerzhaftem Fahrfehler – Polizei lässt 71-Jährigen pusten

In Hornburg im Kreis Wolfenbüttel ist ein Motorrollerfahrer gestürzt. (Symbolbild)
In Hornburg im Kreis Wolfenbüttel ist ein Motorrollerfahrer gestürzt. (Symbolbild)
Foto: imago images / A. Friedrichs

Hornburg. Bei einem Unfall im Kreis Wolfenbüttel ist ein Rollerfahrer schwer verletzt worden. In Lebensgefahr schwebt er laut Polizei aber nicht.

Der 71-Jährige war am Sonntag gegen 18.50 Uhr mit seinem Motorroller auf der Osterwiecker Straße in Hornburg unterwegs, als er plötzlich gegen einen Bordstein fuhr und dann auf die Straße stürzte.

Unfall im Kreis Wolfenbüttel - Alkohol im Spiel

Die Polizisten bemerkten schnell, dass offenbar Alkohol im Spiel war. Die Beamten ließen den Rollerfahrer pusten – er hatte 1,22 Promille im Atem. Einen Führerschein hatte der 71-Jährige auch nicht.

-------------

Mehr von uns:

-------------

Die Polizei Wolfenbüttel leitete ein Ermittlungsverfahren ein. Ein Rettungsteam brachte den Verletzten ins Krankenhaus. (ck)