Wolfenbüttel 

A36: Frau zieht beim Auffahren auf die linke Spur – und macht dabei einen fatalen Fehler

Bei einem Unfall auf der A36 wurden zwei Menschen verletzt. (Symbolbild)
Bei einem Unfall auf der A36 wurden zwei Menschen verletzt. (Symbolbild)
Foto: imago images/onw-images

Wolfenbüttel. Bei einem schweren Unfall auf der A36 bei Wolfenbüttel sind zwei Menschen verletzt worden. Passiert ist das Ganze laut Polizei am Dienstag um 7.18 Uhr.

Demnach fuhren ein Sattelzug und dahinter ein VW Golf an der Anschlussstelle Wolfenbüttel-Süd gleichzeitig auf die A36 in Richtung Harz auf. Die 51-jährige Golffahrerin zog direkt auf die linke Spur.

Autofahrerin übersieht auf A36 anderes Fahrzeug

Dabei übersah sie offensichtlich einen herannahenden Audi TT, an dessen Steuer ein 50 Jahre alter Mann saß. Dieser versuchte noch, mit seinem Auto irgendwie nach links auszuweichen. Auch der Lkw-Fahrer zog seinen Sattelzug nach rechts auf den Standstreifen.

Unfall auf A36 fordert zwei Verletzte

Das alles half aber leider nichts: Die beiden Autos krachten zusammen. Der Audi-Fahrer erlitt dabei schwere Verletzungen; die mutmaßliche Unfallverursacherin kam mit leichten Verletzungen davon. Beide wurden vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht.

A36 komplett gesperrt

An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von rund 10.000 Euro. Die A36 musste zeitweilig vollgesperrt werden, was einen kilometerlangen Stau nach sich zog.

-------------

Mehr von uns:

-------------

Neben der Polizei und dem Rettungsdienst waren auch die Ortsfeuerwehren Wolfenbüttel und Groß Stöckheim im Einsatz, die unter anderem die Trümmerteile von der Fahrbahn der A36 entfernten. (pen/ck)

Dieser Artikel wurde aktualisiert.