Wolfenbüttel 

Wolfenbüttel: Mann zu Fuß unterwegs – wenig später prasseln Fäuste auf ihn ein

In Wolfenbüttel wurde ein Mann in der Nacht brutal attackiert. Auch als er zu Boden ging, ließ eine Gruppe von Angreifern nicht von ihm ab. (Symbolbild)
In Wolfenbüttel wurde ein Mann in der Nacht brutal attackiert. Auch als er zu Boden ging, ließ eine Gruppe von Angreifern nicht von ihm ab. (Symbolbild)
Foto: imago images / STPP

Miese Attacke in Wolfenbüttel! Ein Mann war am frühen Freitagmorgen gegen 2.45 Uhr in der Halberstädter Straße unterwegs.

Dort traf er auf eine fünf- bis achtköpfige Personengruppe. Auf einmal ging alles ganz schnell. Fäuste flogen und brachten den Mann aus Wolfenbüttel zu Fall. Doch auch dann hörte die Attacke nicht auf.

Wolfenbüttel: Mann brutal attackiert

Völlig unvermittelt sei der Mann aus der Personengruppe angegriffen worden. Zuerst wurde er mit einer Faust ins Gesicht geschlagen.

+++ Kreis Wolfenbüttel: Gruselclown unterwegs? „Ich dachte, ich bin in einem Horrorfilm!“ +++

Das brachte den Mann aus dem Gleichgewicht und durch die Wucht des Schlages ging er schließlich zu Boden. Doch die Angreifer lassen auch in diesem Moment nicht von dem Mann ab.

-------------

Mehr von uns:

-------------

Auf dem Boden liegend erlitt der Mann weitere Verletzungen, unter anderem im Gesicht. Die Polizei leitete ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung ein.

Inzwischen hat die Polizei einen Tatverdächtigen ermittelt. Weitere Zeugenvernehmungen stünden noch an. (dav)