Wolfenbüttel 

A36: Drei Schwerverletzte bei Unfall – Fahranfängerin landet mit Auto in Kanal

Auf der A36 im Kreis Wolfenbüttel hat es einen schweren Unfall gegeben. (Symbolbild)
Auf der A36 im Kreis Wolfenbüttel hat es einen schweren Unfall gegeben. (Symbolbild)
Foto: Bernd Settnik/dpa

Wolfenbüttel. Auf der A36 hat es einen schweren Unfall gegeben. Es gibt drei Schwerverletzte, berichtet die Polizei.

Demnach war am Sonntagnachmittag eine 18-jährige mit ihrem Opel bei Flöthe auf die A36 in Richtung Braunschweig aufgefahren. Offenbar fuhr die junge Frau direkt auf den linken der beiden Fahrstreifen, weil auf dem rechten Streifen ein langsames Fahrzeug unterwegs war.

Schwerer Unfall auf A36 - Auto überschlägt sich

In dem Moment kam ein 32-jähriger Skoda-Fahrer von hinten. Er versuchte noch, einen Unfall zu verhindern. Jedoch verlor er die Kontrolle über seinen Wagen, krachte auf den Opel der 18-Jährigen und kollidierte mit der Mittelschutzplanke.

Während der Skoda auf der A36 zum Stehen kam, überschlug sich der Opel und geriet in einen Entwässerungskanal neben der Fahrbahn. Beide Fahrer wurden schwer verletzt, ebenso der 19-jährige Beifahrer der Skoda-Fahrerin. Sie kamen in umliegenden Krankenhäuser.

-----------------

Mehr von uns:

-----------------

Die Autos sind beide Schrott. Ein drittes Fahrzeug fuhr über die Trümmerteile und blieb dann mit einem Reifenschaden liegen. Bis die Verletzten versorgt, die Fahrzeuge abgeschleppt, die Fahrbahn gereinigt und der Unfall aufgenommen waren, musste die A36 für 90 Minuten gesperrt werden. (ck)